------NEUROLOGISCHE--------------------------------------------- -----GEMEINSCHAFTSPRAXIS---------------------------------------- ----MEMMINGEN--------------------------------------------------- ---DONAUSTRASSE-------------------------------------------------

 

Messung von Nervenleitgeschwindigkeiten

Die Ableitung von elektrischen Aktivitäten an der Haut über Muskeln erlaubt eine Aussage über die Leitfähigkeit des Nerven, der den jeweiligen Muskel ansteuert. Schwache Stromimpulse, die über die Haut in den Nerven gebracht werden, rufen diese Muskelaktivität hervor. 


Insbesondere bei Schädigungen von Nerven in Armen und Beinen kommt diese Methode zur Anwendung, wenn Lähmungen und Sensibilitätsstörungen, wie Taubheit, Pelzigkeit, Wärme- oder Kältemissempfindungen oder Schmerzen auftreten.


Sie gibt Auskunft darüber, wie schnell der Nerv den angewendeten Impuls leitet und wieviel seiner Stromstärke an der Muskelfaser ankommt. Das lässt auf die Nervenleitgeschwindigkeit schließen und gibt Auskunft darüber, ob alle Nervenfasern gleich gut oder überhaupt leiten.


Karte
Anrufen
Email
Info